Die regelmäßigen Seniorennachmittage der Evangelischen Kirchengemeinde finden an jedem dritten Mittwoch eines Monats ab 15 Uhr im Gemeindehaus an der Darmstädter Straße 22 statt. Zurzeit sind diese Treffen wegen der Coronavirus-Pandemie allerdings abgesagt.

Dritter Mittwoch im Monat. Kaffeeduft durchzieht das Gemeindehaus. Der Seniorennachmittag steht auf dem Programm. Zwanzig, mal auch dreißig, meist Frauen, auch einige wenige Männer treffen sich hier. Die Konfession spielt keine Rolle: Auch die Katholische Pfarrgemeinde lädt zu den Nachmittagen ein.

Abwechslungsreich sind die Themen. In den Erzähl-Cafés werden Lebenserfahrungen ausgetauscht: „Meine Geschichte mit der Kirche“, “Meine Konfirmation” oder „Meine Urlaubs- und Reiseerinnerungen“ sind zu hören. Über das Leben in fernen Ländern informiert das Weltgebetstags-Café oder ein Film aus Tansania. Im September hatten wir besuch aus Pratos, einer Gemeinde in Brasilien, zu der seit fast 50 Jahren Kontakte bestehen. Die Bundespolizei informierte über ihre Arbeit und schickte eine Hundestaffel vorbei. Ein Passionsmosaik aus Rom oder ein Gespräch über das Erntedankfest – wo hat unser christlicher Glaube das Leben geprägt? Die Themen, die uns beschäftigen, sind vielfältig.

Neben ihnen zählt die Gemeinschaft. In der Mitte wird beim Kaffeetrinken gern das Neueste erzählt. Und singen können die Damen und Herren auch!

Seit etwa 40 Jahren gibt es am 1. Advent den ökumenischen Seniorennachmittag.

Pressespiegel – die Seniorenarbeit in der Zeitung
Bergsträßer Anzeiger vom 13.7.2019: Über die heilende Kraft der Sonnenbäder
https://www.bergstraesser-anzeiger.de/orte/zwingenberg_artikel,-zwingenberg-ueber-die-heilende-kraft-der-sonnenbaeder-_arid,1484409.html